:::

RTI Radio Taiwan InternationalRTI Radio Taiwan InternationalSio-Po-Kua: Ein musikalisch-literarisches Erbe Taiwans (II)

  • 14-05-2022
Kulturpanorama
Am Eröffnungsabend der Ausstellung wurden die Besucher in die Kultur der Sio-Po-Kua eingeführt und kosteten von taiwanesischem Tee. (Quelle: Angie Yitsu Chen)

Bei den Sio-Po-Kua handelt es sich um Volkslieder Taiwans, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts besonders auf den Teefeldern der Insel gesungen wurden. Heutzutage stellen die Lieder einen vom Aussterben bedrohten Kulturschatz dar. Um Wissen über die Lieder auch im Ausland zu verbreiten, wird aktuell im Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda eine Ausstellung zu den Xiubogua veranstaltet.

Im zweiten Teil der Reihe unterhielten wir uns mit der Kuratorin der Ausstellung, Angie Chen, sowie mit Hsiao-Po Chen, welcher in Taiwan Forschungen über die Xiubogua anstellt, über die kulturelle Bedeutung der Sio-Po-Kua in Taiwan und darüber, wie die Lieder die kulturelle Identität des taiwanischen Volkes widerspiegeln.

Das Lied, das in diesem Beitrag verwendet wurde, ist Eigentum der Dixon Foundation for Arts and Culture (https://www.dixonfoundation.org/) und Teil des Albums "Sio-po-kua: Music from Taiwan's Lush Tea Gardens".

Die aktuelle Ausstellung im Marionettentheatermuseum wurde ermöglicht durch das taiwanische Kulturministerium, Prof. Chia-Fen Tsai (蔡佳芬教授), Herrn Jin-Cheng Lin (林金城), Frau Babette Weber und den Museumsverbund Landkreis Elbe-Elster, sowie FuWan Chocolate (福灣巧克力). Die Adresse der Ausstellung lautet wie folgt: 

Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum
Roßmarkt 12
04924 Bad Liebenwerda

Redaktion

Kommentare