Glücksbringer und Wortspiele: Handwerkskunst von Yeh Chia-rang

  • 23 September, 2020
  • Carina Rother
Das Reisbällchen fungiert als Spardose und Visitenkartenhalter und bedeutet Erfolg für Geschäftsleute (Bild: Carina Rother)
Handwerkskünstler Yeh Chia-rang (Bild: Carina Rother)
Amulette, die Glück und eine sichere Heimkehr verheißen (Bild: Carina Rother)

Was hat eine Erdnuss und eine Kaki-Frucht mit dem Segenswunsch "gute Dinge werden geschehen" zu tun? Wie soll ein Anhänger mit einem Masu-Lachs daran eine sichere Heimkehr garantieren?

Die Antwort darauf findet sich in den Handwerksstücken von Yeh Jia-rang (葉佳讓). Der einfallsreiche Handwerker ist eigentlich ausgebildeter Holzschnitzer und stellt Buddhafiguren her. Aber er steckt seine Kreativität auch in die Entwicklung origineller Glücksbringer, die als perfektes Geschenk in allen Lebenslagen dienen. Grundlage für die glücksverheißende Bedeutung sind Wortspiele mit gleichklingenden Silben, wie sie auch Taiwans traditionelle Kultur durchziehen. Heute stellt uns der Meister sein Glücksbringer und ihre Bedeutung einen nach dem anderen vor.

Kommentare