close
RTI DeutschRTI App herunterladen
öffnen
:::

TSMC bereit für andere Arbeitskulturen?

  • 01-08-2023
Business News
TSMC-Investortreffen in Hsinchu (Bild: CNA)

„Wenn Sie nicht bereit sind, Schichten zu übernehmen, sollten Sie nicht in der Branche arbeiten.“ Mit diesen Worten reagierte laut CNA der Chairman von Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC), Mark Liu (劉德音), während einer Aktionärsversammlung auf einen TSMC-kritischen Bericht des Magazins Fortune. 
In dem Fortune-Artikel werden mehrere ehemalige und derzeitige Mitarbeiter in den USA zitiert, die sich über die "brutale" Unternehmenskultur bei TSMC beschweren. Im August schrieb ein Ingenieur, dass einige Mitarbeiter "einen Monat lang im Büro geschlafen haben. Zwölfstundentage sind Standard, Wochenendschichten sind üblich. Ich kann nicht betonen ... wie brutal die Work-Life-Balance hier ist".
Im Januar schrieb ein anderer Mitarbeiter, bei TSMC gehe es "um Gehorsam [und ist] nicht bereit für Amerika".
Dies ist nicht das erste Mal, dass derartige Berichte von US-amerikanischen TSMC-Mitarbeitern veröffentlicht werden. Bisher hat TSMC aber wenig getan, um die Bedenken, die bei möglichen US-amerikanischen Mitarbeitern und möglicherweise auch deutschen Mitarbeitern (sollte tatsächlich eine TSMC-Fabrik in Dresden realisiert werden) zu zerstreuen. Tatsächlich werden z.B. derartige Arbeitszeiten gar nicht geleugnet, sondern es wird mit Unverständnis darüber reagiert, dass man über 50-Stunden-Wochen nicht begeistert ist. 
So wies der TSMC-Gründer Morris Chang vor einiger Zeit voller Stolz darauf hin, dass taiwanische Mitarbeiter nachts um 2:00 Uhr auf der Matte stünden, wenn um 1:00 Uhr nachts gemeldet wird, dass eine Maschine defekt sei. In den USA müsse man auf die Mitarbeiter bis zum kommenden Morgen um 9 Uhr warten. 
So sagte Liu bei der erwähnten Aktionärsversammlung, dass die Erwartungen an das Arbeitsumfeld offen für Diskussionen seien, solange sich jeder an die zentralen Unternehmenswerte von TSMC hielte. Kein Wort allerdings z.B. zu möglicherweise unterschiedlichen Arbeitsgesetzen. 
Bisher gibt es keine deutliche Nachricht von TSMC, dass man sowohl die Arbeitsgesetze als auch die Kultur anderer Länder respektieren werde.

Redaktion

Kommentare