:::

Biden-Xi Treffen in Bali

  • 21-11-2022
Taiwan Monitor
Xi Jinping und Joe Biden treffen sich in Bali zu einem Gespräch (Foto: Reuters)

US-Präsident Joe Biden und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping sind am Montag vor einer Woche persönlich zu einem Gespräch zusammengetroffen. Das Gespräch fand vor dem G20-Gipfel auf der Insel Bali in Indonesien statt. Dies war das erste persönliche Treffen seit dem Amtsantritt von Joe Biden als US-Präsident mit Xi Jinping. Das Gespräch über eine Reihe von Themen dauerte über drei Stunden. Auch Taiwan war Inhalt der Gespräche. Gemäß dem US-Außenministerium hat Biden bei dem Gespräch viele von Washingtons bekannten Standpunkten wiederholt. Biden habe gesagt, dass die Ein-China-Politik der USA unverändert sei, dass die USA gegen jegliche einseitige Veränderungen des Staus quo durch jede Seite sei und dass die Welt ein Interesse daran habe, dass Frieden und Stabilität in der Taiwanstraße bewahrt bleiben. Er habe sich auch gegen nötigende und aggressive Aktionen Chinas gegenüber Taiwan ausgesprochen, die Frieden und Stabilität über die Taiwanstraße und in der weiteren Region untergraben und wirtschaftliche Tätigkeiten in Gefahr bringen.

In einer Mitteilung von Chinas Außenministerium hieß es, die Taiwanfrage sei der Kern der Kerninteressen Chinas, dies sei die erste rote Linie, die bei den Beziehungen zwischen China und den USA nicht überschritten werden dürfe. Jeder, der versuche Taiwan von China zu trennen, verletze die grundlegenden Interessen der chinesischen Nation und das chinesische Volk werde dies auf keinen Fall zulassen.

Radio Taiwan International sprach über das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Joe Biden udn Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping mit dem Leiter der Abteilung für Diplomatie an der Staatlichen Zhengzhi Universität, Professor Lu Yeh-chung.

Redaktion

Kommentare