:::

RTI Radio Taiwan InternationalRTI Radio Taiwan InternationalKopenhagen Demokratiegipfel

  • 20-06-2022
Taiwan Monitor
Präsidentin Tsai Ing-wen hält eine Videoansprache beim Kopenhagen Demokratiegipfel (Foto: Präsidialamt)

Wir berichten heute in Taiwan Monitor vom diesjährigen Kopenhagen Demokratiegipfel, der am  9. und 10 Juni stattgefunden hat.

Der Kopenhagen Demokratiegipfel wird von der Allianz von Demokratien organisiert. Die Allianz von Demokratien ist eine gemeinnützige Organisation zur Förderung von Demokratie und freien Märkten auf der Welt. Die Allianz hat der frühere NATO-Generalsekretär und früherer dänischer Premierminster Anders Fogh Rasmussen 2017 ins Leben gerufen, gemeinsam mit dem dänischen Geschäftsmann Fritz Schur und dem Juristen Klaus Søgaard.

Zu dem Demokratiegipfel kommen Politiker, führende Persönlichkeiten der Zivilgesellschaft oder von Unternehmen zusammen, um über die Herausforderungen liberaler Demokratien weltweit zu diskutieren. Der erste Kopenhagen Demokratiegipfel fand im Juli 2018 statt.

Themen des Kopenhagen Demokratiegipfels 2022 waren unter anderem Medien und demokratische Werte und die Verteidigung der Ukraine aus unterschiedlichen Gesichtspunkten.

Der Präsident der Ukraine, Valodimir Selensky, sprach mit einer einer aufgezeichneten Videobotschaft. Unter anderem waren entweder in Person oder virtuell die belarussische Bürgerrechtlerin Sviatlana Tsikhanouskaya dabei, der stellvertretende NATO-Generalsekretär Mircea Geoană und die Premierministerin von Litauen, Ingrida Simonyte. Bei einem Forum der Obama Stiftung wirkte auch der frühere Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, mit.

Bei einem Forum über Chinas Autoritarismus aus parlamentarischen Perspektiven diskutierten der taiwanischen Parlamentsabgeordnete Freddy Lim, der indische Parlamentsabgeordnete Sujeet Kumar und Lucy Akelle, Parlamentarierin aus Uganda über die Herausforderungen des Autroitarismus Chinas und die Erfahrungen in ihren jeweiligen Ländern.

Auch Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen sprach bei der Kopenhagen Demokratiegipfel – wie schon im vergangenen Jahr - via einer aufgezeichneten Videoansprache. Einige Auszüge aus ihrer Rede hören Sie heute in "Taiwan Monitor".

Redaktion

Kommentare