Das Sprechende Kunstmuseum Teil 13: Heimatbilder

  • 29 September, 2018
  • Carina Rother
聲動美術館
北美館前竹編裝置庇護所開放(2)
北美館前竹編裝置庇護所開放(1)

In unserer Reihe "Das Sprechende Kunstmuseum" stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Museum der Schönen Künste Taipei regelmäßig bedeutende taiwananische Kunstwerke der Moderne vor. Heute geht es um das Thema "Bilder der Heimat".

Heimatbilder, Motive aus den Herkunftsorten der Künstler aus der Zeit der japanischen Kolonialzeit sind für ihre Betrachter auf vielfältige Weise spannend: Nicht nur das, was dargestellt wird - traditionelle Szenen, moderne Bauwerke - sondern auch mit welchen Mitteln, ob europäisch- oder klassisch chinesisch-inspirierter Malerei, sagt viel über die Zeit und ihre Künstler aus.

Hier sehen Sie, wie die Maler Huang Ching-shan (1906 - 2005), Liu Shin-ruh (1906-1984)
und Yeh Huo-cheng (1908-1993) ihre Heimatorte wahrnahmen und in ihren Werken einfingen.