Besuch im Teegebiet Pinglin

  • 04 January, 2020
  • Ilon Huang
Blick auf den 1000-Inseln See (千島湖) im Bezirk Pinglin (Foto: Chiu Bihui)
Chiu Bihui zwischen den Teefeldern (Foto: Chiu Bihui)
Entlang des Flusses Beishi (北勢溪) (Foto: Ilon Huang)
Ein Gang durch die "Alte Straße" - ein Teegeschäft (Foto: Ilon Huang)
Frittierter Tee (Foto: Ilon Huang)
Weiter entlang des Flusses Beishi (北勢溪) (Foto: Ilon Huang)
Ein weiteres Teefeld (Foto: Ilon Huang)
Über diese Brücke muss man (nicht mehr) gehen - aber trotzdem malerisch (Foto: Ilon Huang)
Im Teemuseum: Ein Tee-Service vor einem alten mobilen Teeladen (Foto: Ilon Huang)

Diesmal nehmen Bihui und Ilon Sie mit nach Pinglin, im Südosten von New Taipei City, bekannt für seinen Teeanbau. 80% der Bewohner von Pinglin sind in irgendeiner Weise im Teeanbau oder -geschäft tätig.

Doch nicht nur über Tee und Teeanbau kann man in Pinglin etwas lernen. Eine wunderschöne Landschaft gepaart mit Kultur und Geschichte erwarten einen bei einem Besuch von Pinglin und Umgebung. Und natürlich kann man in der alten Straße von Pinglin nicht nur Tee trinken, sondern verschiedene andere Speisen mit Tee probieren.

Auch ein Besuch im Teemuseum von Pinglin darf natürlich nicht fehlen. In einem (laut Informationen) der größten Teemuseen der Welt kann man nicht nur verschiedene Teetraditionen aus aller Welt kennenlernen und alte Werkzeuge des Teeanbaus bewundern, sondern auch mit moderner Technologie mehr über die Teeverarbeitung und das Teegeschäft lernen.

Hier geht es zur Webseite des Teemuseums: Pinglin Teemuseum

Kommentare