Rekordgeldstrafe gegen Kohlekraft in Taichung

  • 25 November, 2019
  • Sebastian Hambach
Messungen am Dadu-Fluss in Taichung, in den das Kraftwerk seine Abwässer geleitet hat (Bild: CNA)

Im heutigen Interview spricht Frau Hsu Hsin-hsin (許心欣) von der „Homemakers United Foundation“ (主婦聯盟) in Taichung über jüngste Umweltverstöße des Kohlekraftwerks in Taichung. Die Stadtregirung Taichung hatte Ende Oktober eine Rekordstrafe gegen das Kraftwerk verhängt, nachdem Messungen eine erhöhte Konzentration von Bor in Abwässern des Kraftwerks nachgewiesen hatten. Umweltschützer bezweifeln die angekündigten Maßnahmen von Kraftwerksbetreiber Taipower, der die Situtation bis Anfang Dezember wieder in den Griff bekommen will.

Kommentare