Biermann: Taiwans Demokratisierung ist "Quadratur des Kreises"

  • 23 October, 2019
  • Carina Rother
Wolf Biermann und Übersetzerin Tienchi Martin-Liao (l.) (Bild: RTI)

Wolf Biermann ist in Deutschland für seine politischen Lieder und Gedichte gegen die SED-Diktatur bekannt geworden.

Sein bewegtes Leben ist in seiner 2016 erschienenen Biografie "Warte nicht auf bessere Zeiten" erzählt. Das Buch ist soeben in chinesischer Sprache in Taiwan erschienen. Für seine Buchvorstellung und einen Auftritt gemeinsam mit Ehefrau Pamela Biermann auf dem Taipei Poetry Festival ist der 83-jährige zum ersten Mal nach Taiwan gereist.

Mit Biermann-typischem Witz und Pathos hat er mit uns seine Eindrücke der Reise geteilt. Heute hören wir seine Einschätzungen besonders zur politischen Situation und Entwicklung Taiwans.

Kommentare