Raid on Taihoku: Brettspiel über Taiwan im Zweiten Weltkrieg

  • 10 July, 2019
  • Carina Rother
Chang Shao-lian präsentiert die beiden Brettspiele (Bild: CNA)
Blick aufs Spielbrett von "Raid on Takao" (Bild: CNA)

"Raid on Taihoku" (2017) und "Raid und Takao" (2019), zu Deutsch: Bombenangriff auf Taipei und Bombenangriff auf Kaohsiung, so heißen zwei Brettspiele des Spiele-Start-Ups Mizo Games.

Wer sich unter den Namen nur blutiges Kriegsgemetzel auf dem Spielbrett vorstellt, der liegt falsch. Vielmehr haben die Macher ein kooperatives Strategiespiel entworfen, das den Taiwanern ihre eigene Geschichte während des Zweiten Weltkriegs näher bringt. Durch realistische Charaktere und historische Szenarien im Moment der Bombenangriffe auf Nord- und Südtaiwan (1944-1945) sollen historische Ereignisse für die Spieler zum Leben erweckt und nachfühlbar werden. - Nicht nur für ein chinesischsprachiges Publikum: Auch auf Englisch und Japanisch sind die Spiele bereits erschienen.

Spielentwickler Chang Shao-lian stellt uns heute "Raid on Taihoku" und "Raid und Takao" vor.

Kommentare