Wu'er Kaixi: Der chinesische Dissident über 30 Jahre Tiananmen

  • 08 June, 2019
  • Carina Rother
Wu'er Kaixi (Bild: CNA)

Am 04. Juni jährte sich das Tiananmen Massaker zum 30. Mal.

Die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking erlebte auch Wu'er Kaixi (吾爾開希·多萊特, Uighurisch: Örkesh Dölet). Der in Peking geborene Uighure lebt heute im Exil in Taiwan. Im Interview mit RTI reflektiert er über die Proteste vor 30 Jahren und spricht darüber, was er an Taiwan am meisten schätzt.