Taiwans alternde Gesellschaft

  • 26 August, 2019
  • Sebastian Hambach
Das Logo der Taiwan-Alzheimer-Vereinigung

Taiwan hat eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt und auch deshalb eine immer älter werdende Gesellschaft. Schon ab der Mitte des kommenden Jahrzehnts wird dem Land eine deutlich überalterte Bevölkerungsstruktur vorhergesagt. Mit der zunehmenden Überalterung werden auch bestimmte, oft mit dem Altern in Verbindung gebrachte Krankheiten, wie zum Beispiel Alzheimer, immer öfter Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Für mehr öffentliches Verständnis setzt sich etwa auch die Taiwan-Alzheimer-Vereinigung (台灣失智症協會) ein. Deren Generalsekretärin Tang Li-yu (湯麗玉) sprach im Interview mit RTI über die Verbreitung von Alzheimer in Taiwan, mögliche Vorbeugungsmaßnahmen und die Aktivitäten der Taiwan-Alzheimer-Vereinigung, um für mehr Verständnis im Umgang mit den erkrankten Menschen zu werben.

Kommentare