Joyce Bergvelt über ihren Roman Teil 2

  • 13 March, 2019
  • Ilon Huang
Die Autorin Joyce Bergvelt (Foto: Joyce Bergvelt)
Eine Formosa-Karte der Holländer (Foto: Joyce Bergvelt)
Bronzestatuen, die die Kapitulation der Holländer darstellen (Foto: Joyce Bergvelt)
Fort Zeelandia (Foto: Joyce Bergvelt)

Taiwan wurde im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen Völkern besiedelt oder kolonialisiert. Darunter auch die Niederländer im 17. Jahrhundert, die schließlich von Koxinga (鄭成功) aus Taiwan oder Formosa, wie es damals genannt wurde, vertrieben wurden.

Eine Niederländerin, die viel über diese Periode weiß, ist Joyce Bergvelt, denn ihr historischer Roman „Lord of Formosa“, dessen englische Version im vergangenen Jahr herausgegeben wurde, handelt von dieser Periode.

In dem zweiten Teil ihres zweiteiligen Gespräches mit Ilon Huang geht Joyce Bergvelt, die 1982 als Oberschülerin das erste Mal mit Ihren Eltern nach Taiwan kam, darauf ein, was sie (teilweise überraschendes) über diese Periode gelernt hat, wie sie die Personen in ihrem Roman geformt hat und welches Feedback sie aus Taiwan und aus den Niederlanden erhalten hat.

Den ersten Teil kann man hier noch einmal anhören:

Joyce Bergvelt Teil 1