The Taiwaste: Fiktive Atommülllagerung von Patrik Thomas

  • 30 October, 2018
  • Carina Rother
Atommüll zur Umverteilung (Bild: P.Thomas)
Freiwillige Schauspieler als Taiwaste-Angestellte (Bild: P.Thomas)
Beamte verteilen Müll an Anwohner (Bild: P.Thomas)
Beamte verteilen Müll an Anwohner (Bild: P.Thomas)

Der Videokünstler Patrik Thomas war von Juli bis September für eine Künstlerresidenz in Taipeis Artist Village. In dieser Zeit drehte er einen Film zum Problem der Atommüllendlagerung in Taiwan.

Derzeit lagern hundertausende Fässer unter freiem Himmel auf der kleinen Insel Lanyu vor Taiwans Ostküste, zu Lasten der Gesundheit der dort lebenden indigenen Bevölkerung. Thomas Filmkonzept: Dezentral umverteilen. Mit einem Team aus Freiwilligen dokumentiert er die Reaktionen der Anwohner, während die Schauspieler in Taipei von Haus zu Haus gehen und als angebliche Regierungsbeamte Atommüllfässer zur Lagerung zu Hause überbringen.

Im Kulturpanorama berichtet er über das Projekt.