USA unterstützen Dialog in der Taiwanstraße

  • 30 January, 2014
  • Editor

Taipei – 30.1.2014 – Die Vereinigten Staaten unterstützten auch weiterhin den Dialog zwischen beiden Seiten der Taiwanstraße. Diese Angaben machte Ben Rhodes, ein Sicherheitsberater des Weißen Hauses, am gestrigen Mittwoch. Demnach würden die USA Taiwan und China weiter darin bestärken, den bilateralen Austausch zu fördern.

Wie Rhodes weiter erklärte, würden es sich die USA als Freund beider Länder wünschen, dass Spannungen zwischen der Taiwanstraße weiter abgebaut und engere Verbindungen aufgebaut werden könnten. Hinsichtlichen eines möglichen Treffens zwischen Präsident Ma Ying-jeou und Chinas Staatsführer Xi Jinping sagte Rhodes, dass beide Seiten einem solchen Treffen zustimmen müssten. Letztlich würden die Staatsführer beider Seiten darüber entscheiden, ob ein solches Treffen in der Zukunft zustande kommen werde.

Ein jährliches Treffen der APEC-Staaten, das im Oktober dieses Jahres in Peking stattfinden wird, war wiederholt als Gegelenheit für ein persönliches Treffen zwischen Ma Ying-jeou und Xi Jinping angesehen worden. Taiwans Präsident Ma hatte noch im Dezember während eines Interviews angegeben gewillt zu sein, an dem APEC-Gipfel in Peking teilzunehmen. Allerdings sollten sich die beiden Präsidenten ihrer Länder nicht mit ihren offiziellen Titeln anreden, sondern auf die Anrede als jeweilige „Führer“ ihrer Länder zurückgreifen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr