Ex-Premier Hsieh kandidiert für DPP-Parteivorsitz

  • 29 January, 2014
  • Editor

Taipei – 29.1.2014 – Taiwans ehemaliger Premierminister Frank Hsieh hat seine Kandidatur für die Wahl zum Vorsitzenden der Demokratischen Fortschrittspartei (DPP) verkündet. Er machte seine Angaben am heutigen Mittwoch vor Medienvertretern. Bereits in den Jahren 2000 bis 2002 war Hsieh als DPP-Parteichef tätig.

Falls er mit seiner Kandidatur Erfolg haben werde, wolle er den Reformprozess innerhalb der Partei beschleunigen. Hinsichtlich der für November angesetzten lokalen Wahlen solle man sich seitens der Partei hohe Ziele setzen und sich nicht mit dem Gewinn von zwei oder drei Landkreisen oder Städten zufrieden geben, so Hsieh.

Angesprochen auf die 2016 stattfindende Präsidentschaftswahl wollte sich Hsieh nicht weiter äußern, wer sich als bester DPP-Kandidat eignen würde. Er wies lediglich darauf hin, dass Verhandlungen, Kommunikation und eine Arbeitsteilung für die Partei von großer Bedeutung seien.

Der jetzige DPP-Parteichef Su Tseng-chang sagte, dass es für ihn noch zu früh sei, über eine mögliche weitere Kandidatur für den Parteivorsitz seinerseits zu spekulieren. Wie Frank Hsieh betonte auch er, dass man sich seitens der Partei zunächst auf die noch in diesem Jahr anstehenden lokalen Wahlen konzentrieren sollte.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr