:::

Vorsitzender der Taiwan-Freundschaftsgruppe im japanischen Parlaments in Taiwan eingetroffen

  • 22-08-2022
Vorsitzender der Taiwan-Freundschaftsgruppe im japanischen Parlaments in Taiwan eingetroffen
Japanische Delegation trifft in Taiwan ein (Foto: CNA)

Taipei – 22.8.2022 – Der Vorsitzende der Taiwan-Freundschaftsgruppe im japanischen Parlament, Keiji Furuya, ist heute in Taiwan eingetroffen.

Er wird vom Generalsekretär der Taiwan-Freundschaftsgruppe im japanischen Parlament (Japan-Republik China Abgeordneten-Konsultativrat), Minoru Kihara, begleitet. Beide gehören der Liberaldemokratischen Partei Japans an.

Taiwans Premierminister Su Tseng-chang (蘇貞昌) sagte heute bei einem Treffen mit Keiji Furuya, Chinas gegen Taiwan gerichtete Militärübungen seien nicht nur eine Bedrohung für Taiwan: "Diese militärischen Aktivitäten Chinas betreffen nicht nur Taiwan, die Aktionen von Flugzeugen und Militärschiffen um Taiwan untergraben auch den Frieden in der Region. Dies hat auch Auswirkungen auf Japans Energieimporte und Japans Exporte von Produkten."

Keiji Furuya sagte, die kürzlichen militärischen provokativen Aktionen Chinas stellten nicht nur eine große Gefahr für die Region dar. Gleichgesinnte Länder mit ähnlichen Wertvorstellungen sollten gemeinsam auf Veränderungen in der Welt reagieren.

Er dankte Taiwan für die teilweise Aufhebung des Importstopps von Produkten aus dem von der Atomkatastrophe in Fukushima betroffenen Regionen. Er hoffe, dass der Importstopp bald ganz aufgehoben werde.

Während des dreitägigen Besuchs von Keiji Furuy sind auch Treffen mit Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文), Parlamentspräsident You Si-kun (游錫堃), Außenminister Joseph Wu (吳釗燮) und dem Vorsitzenden des Verbandes für Taiwan-Japan-Beziehungen (Taiwan-Japan Relations Association), Su Jia-chyuan (蘇嘉全), geplant. Keiji Furuya wird außerdem die Grabstätte des früheren Präsidenten Taiwans, Lee Teng-hui (李登輝), besuchen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr