:::

Handelsanalyst: Chinesische Wirtschaftssanktionen in Taiwan nicht wirklich spürbar

  • 12-08-2022
Handelsanalyst: Chinesische Wirtschaftssanktionen in Taiwan nicht wirklich spürbar
Quelle: CNA

Taipei – 12. August 2022. Analysen des US-Nachrichtensenders CNBC deuten darauf hin, dass Chinas neueste Sanktionen gegen Taiwan nur etwa 0,04 % des bilateralen Handels betreffen. Der Handelsanalyst Nick Marro erklärte, dass das begrenzte Ausmaß der jüngsten Importverbote die Grenzen von Chinas wirtschaftlicher Druckausübung aufzeigt.

Chinas Sanktionen umfassen Beschränkungen für den Import von taiwanischen Zitrusfrüchten, gefrorenem Fisch, Süßigkeiten und Keksen sowie für den Export von Natursand. Natursand ist der Hauptrohstoff für das Bauwesen und andere Industrien. Die Sanktionen umfassen jedoch nicht die fortschrittlichen elektronischen Geräte und technologischen Teile, die Chinas Wirtschaft benötigt.

Deshalb würden sich die Auswirkungen der Sanktionen auf Taiwan nicht wirklich bemerkbar machen, so Marro.

Kurz nach dem Besuch der US-Sprecherin Nancy Pelosi in der vergangenen Woche kündigte China den Großteil der Sanktionen an.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr