:::

COVID-19: Victor Wang neuer Vorsitzender des Epidemie-Kommandozentrums

  • 18-07-2022
COVID-19: Victor Wang neuer Vorsitzender des Epidemie-Kommandozentrums
Der bisherige Vorsitzende des Epidemie-Kommandozentrums Chen Shih-chung (li) übergibt das Amt seinem Nachfolger Victor Wang (re) (Foto: RTI)

Taipei – 18.7.2022 – Das Epidemie-Kommandozentrum hat heute 18.003 neue COVID-19 Infektionen gemeldet, davon 17.549 lokale Ansteckungen. Außerdem bestätigte das Epidemie-Kommandozentrum 48 neue Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19.  

Gestern meldete das Epidemie-Kommandozentrum 24.196 neue lokale Infektionen und 73 Todesfälle, am Samstag 25.251 Neuinfektionen und 72 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19.

Von den heute bestätigten Neuinfektionen handelt es sich bei 46 um Infektionen mit den neuen Subvarianten BA.4 und BA.5. 44 wurden bei Reisenden aus dem Ausland festgestellt. Bei zwei handelt es sich um lokale Ansteckungen.

Vor Beginn der heutigen Pressekonferenz übergab der bisherige Vorsitzende des Epidemie-Kommandozentrums Chen Shih-chung (陳時中) den Vorsitz an den neuen Vorsitzenden Victor Wang (王必勝). Wang sagte: "Das Epidemie-Kommandozentrum muss meines Erachtens in der gegenwärtigen Phase weiterhin die richtigen Maßnahmen zur Epidemiebekämpfung und Prävention ergreifen und umsetzen. Unsere Hauptrichtung ist eine allmähliche, stetige Öffnung, damit die Bevölkerung wieder vollständig zu ihrem gewöhnlichen Leben zurückkehren kann. Dies ist unsere Hauptrichtung und unser Ziel."

Bisher seien in Taiwan insgesamt 370 Infektionen mit den Subvarianten bei Reisenden aus dem Ausland bestätigt worden, davon 54 BA.4 und 316 BA.5, so das Epidemie-Kommandozentrum. Alle sieben bisher gemeldeten lokalen Fälle sind Infektionen mit der Omikron-Subvariante BA.5.

Seit Beginn der COVID-19 Pandemie sind in Taiwan mehr als 4,2 Millionen Infektionen bestätigt worden, 8.224 Menschen sind im Zusammenhang mit COVID-19 gestorben.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr