:::

USA antwortet auf Drohungen Chinas

  • 20-05-2022
USA antwortet auf Drohungen Chinas
US-Sicherheitsberater Jake Sullivan (Quelle: CNA)

Taipei – 20. Mai 2022. US-Sicherheitsberater Jake Sullivan hat China dazu angewiesen, Aktionen, welche zu Spannungen in der Taiwanstraße führen, zu unterlassen. Damit antwortete er auf eine Drohung Chinas zur US-Unterstützung Taiwans.

Am vergangenen Mittwoch hatte Sullivan ein Telefonat mit Yang Jiechi (楊潔篪), welcher Direktor des Büros der Kommission für auswärtige Angelegenheiten der Kommunistischen Partei Chinas (CCP) ist. In dem Telefonat sagte Yang, dass die Taiwanpolitik der USA entgegen der Interessen Chinas laufe. Wenn die USA auch weiterhin die „Taiwan-Karte“ spielen würden, könnte das zu einer gefährlichen Lage führen, so Yang.

Sullivan sagte, dass China seit Monaten solche Drohungen machen würde. Er nannte keine Einzelheiten über den Inhalt des Gesprächs mit Yang. Man habe aber über Taiwan und über die nordkoreanischen Aktivitäten mit Nuklearraketen gesprochen.

Die USA unterstützen Frieden und Stabilität in der Taiwanstraße, sowie die Aufrechterhaltung des Status Quo, so Sullivan. Die aktuellen indopazifischen Spannungen könnten gelindert werden, wenn China seine militärischen Aktivitäten in der Taiwanstraße verringern würde.

Das Telefonat zwischen Sullivan und Yang ereignete sich einen Tag vor der Abreise von US-Präsident Joe Biden nach Japan und Südkorea.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr