:::

Direktor der Kommission für indigene Völker hält Parlamentsrede in Amis

  • 13 October, 2021
Direktor der Kommission für indigene Völker hält Parlamentsrede in Amis
Der Direktor der Kommission für indigene Völker, Icyang Parod (Bild: CNA)

Taipei – 13. Oktober 2021. Der Direktor der Kommission für indigene Völker, Icyang Parod, hat dem taiwanischen Parlament einen Bericht in der indigenen Sprache Amis vorgelegt. Es ist das erste Mal, dass sich der Direktor in seiner Muttersprache an die Abgeordneten wendet. 

Ein chinesischsprachiger Dolmetscher übersetzte seine Worte für die Mitglieder des Innenausschusses des Parlaments. 

Der Direktor sagte, dass das Recht, sich in Taiwans indigenen Sprachen an die Regierung zu wenden, im Gesetz zur Entwicklung indigener Sprachen von 2017 verankert ist. Dieses Gesetz erhob die Sprachen der 16 offiziell anerkannten indigenen Gruppen Taiwans in den Status von Nationalsprachen. Der Direktor erkärte, er habe sich entschieden, in seiner Muttersprache vor dem Ausschuss zu sprechen, um einen freundlicheren Raum für die Verwendung der indigenen Sprachen zu schaffen. 

Er sagte, er werde mit den lokalen Räten für indigene Angelegenheiten und den Rathäusern der indigenen Dörfer zusammenarbeiten, um die Verwendung der lokalen indigenen Sprachen bei offiziellen Verfahren zu fördern. Sobald diese Sprachen wieder Alltagssprachen sind, werden die Investitionen der Regierung in ihre Erhaltung und Förderung an Bedeutung gewinnen, sagte er.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr