:::

Tschechien nimmt an GCTF-Austauschplattform teil

  • 16 September, 2021
Tschechien nimmt an GCTF-Austauschplattform teil
Der Präsident des tschechischen Senates Miloš Vystrčil sprach zur Eröffnung der GCTF-Veranstaltung zu globalen Wertschöpfungsketten. (Bild: Außenministerium)

Taipei – 16. September 2021. Taiwan, die USA, Japan und Tschechien haben im Rahmen des „Globalen Kooperations- und Ausbildungsrahmens“ (Global Cooperation and Training Framework, GCTF) am vergangenen Montag Veränderungen in globalen Wertschöpfungsketten diskutiert. 

Das GCTF wurde 2015 von Taiwan und den USA ins Leben gerufen. Es dient als Austauschplattform mit internationalen Partnern, damit Taiwan seine Expertise teilen kann. Taiwans Außenministerium sagte, dass es das erste Mal sei, dass ein europäisches Mitgliedsland als Gastgeber des GCTF auftrete. 

Der Präsident des tschechischen Senates Miloš Vystrčil rief während der Eröffnungszeremonie zu langfristigem Denken im Bereich internationaler Wertschöpfungsketten auf. Taiwan, die USA, Japan und Tschechien sollten basierend auf gemeinsamen Werten resiliente und diversifizierte Wertschöpfungsketten gestalten, so Senatspräsident Vystrčil.

Taiwans Außenminister Joseph Wu (吳釗燮) wandte sich in einer aufgezeichneten Rede an die Teilnehmer des GCTF. Er sagte, dass das GCTF seit 2015 multilaterale Kooperation und Austausch über wichtige Anliegen für die Region ermögliche. Außenminister Wu bedankte sich außerdem für die 30,000 Dosen AstraZeneca Impfstoff, welche Tschechien an Taiwan gespendet hatte. 

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr