:::

Taiwan will Handelsbeziehungen mit europäischen Ländern ausweiten

  • 14 September, 2021
Taiwan will Handelsbeziehungen mit europäischen Ländern ausweiten
Der Direktor der Europaabteilung des Außenministeriums, Remus Chen Li-kuo (RTI Archivfoto)

Taipei – 14.9.2021 – Eine Handelsdelegation wird im Oktober die Slowakei, Tschechien und Litauen besuchen. Taiwan bemüht sich um Ausweitung der Wirtschaftsbeziehungen mit Ländern in Ost- und Zentraleuropa.

Wie der Direktor der Europaabteilung des Außenministeriums, Remus Chen Li-kuo (陳立國), heute in einer Pressekonferenz mitteilte, wird eine etwa 65-köpfige Delegation aus Regierungsbeamten und Vertretern von leistungsfähigen Industrien und Verbänden vom 20. bis 30. Oktober die Slowakei, Tschechien und Litauen besuchen. Die Delegation mit Mitgliedern unter anderem aus den Bereichen Kommunikation, Präzisionsmaschinen und Elektrofahrzeuge wird vom Vorsitzenden der Landesentwicklungskommission, Kung Ming-hsin (龔明鑫), geleitet werden.

Der Direktor der Europaabteilung des Außenministeriums, Remus Chen Li-kuo, sagte: "Taiwan hat sehr viele hervorragende Industrien und Hersteller. Taiwans Regierung muss hinter ihnen stehen und sie dabei unterstützen, sich weiter international zu positionieren und neue Kooperations- und Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen, um den Austausch und die Zusammenarbeit in Wirtschaft und Handel mit Europa weiter zu stärken."

Gemäß der Direktorin der Planungsabteilung der Landesentwicklungskommission, Conny Chang (張惠娟), liegt der Schwerpunkt des Besuches bei der Zusammenarbeit in Bereichen wie Intelligente Maschinen, Intelligente Städte, Digitalwirtschaft, Innovation und Biotechnologie.  

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr