:::

Japan erwägt weitere Impfstoffspende an Taiwan

  • 15 June, 2021
Japan erwägt weitere Impfstoffspende an Taiwan
Ab heute können sich alte Menschen impfen lassen, viele Orte machen zuerst Menschen im Alter ab 85 Jahren ein Impfangebot. (Foto: CNA)

Taipei – 15.6.2021 – Japan erwägt, Taiwan weitere Impfstoffe von AstraZeneca zur Verfügung zu stellen.

Japans Außenminister Toshimitsu Motegi hat heute bekannt gegeben, dass Japan morgen eine Million Dosen Impfstoffe von AstraZeneca nach Vietnam senden wird. Japan erwäge außerdem in Zukunft zusätzliche Impfstoffe an Vietnam und Taiwan abzugeben. Außerdem plane Japan, Anfang Juli Impfstoffspenden an Indonesien, Malaysia, die Philippinen und Thailand.

Taiwan erhielt von Japan bereits Anfang Juni 1,25 Millionen Dosen Impfstoffe von AstraZeneca aus. Über mögliche weitere Impfstoffspenden aus Japan sagte Außenamtssprecherin Joanne Ou (歐江安) heute: "Das Außenministerium dankt der japanischen Regierung dafür, weitere Unterstützung für Taiwan zu erwägen. Wir werden weiterhin in engem Kontakt mit Japan bleiben. Wir hoffen, dass möglichst bald Impfstoffe in Taiwan eintreffen werden."

Taiwan hat heute mit den Impfstoffen aus Japan mit der Massenimpfung alter Menschen ab 75 Jahren gegen COVID-19 begonnen. Viele Lokalregierungen machen zuerst Menschen im Alter ab 85 ein Impfangebot.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr