Ruf nach systematisiertem Aufnahmeverfahren für Hongkonger

  • 10 June, 2021
Ruf nach systematisiertem Aufnahmeverfahren für Hongkonger
Die Taiwan Association for Human Rights fordert ein systematisiertes Aufnahmeverfahren für Migranten aus Hongkong. (Bild: Taiwan Association for Human Rights)

Taipei – 10. Juni 2021. Die Taiwan Association for Human Rights drängt auf ein systematisiertes Aufnahmeverfahren für Migranten aus Hongkong. Die Forderung stellte die Taiwan Association for Human Rights am gestrigen Mittwoch während einer online-Veranstaltung.

Die online-Veranstaltung der Taiwan Association for Human Rights gedachte des zweiten Jahrestages der Proteste in Hongkong, welche sich zuerst gegen ein Auslieferungsgesetz mit der Volksrepublik China richteten. 

Der stellvertretende Vorsitzende der Taiwan Association for Human Rights Wang Hsi sagte, dass die Einzelfallentscheidungen des Verfahrens zu viele administrative Ressourcen benötigen würden. Außerdem gebe es den Schutzsuchenden das Gefühl keine Hilfe zu erhalten. 

Die Kabinettskommission für Festlandangelegenheiten reagierte heute mit einer öffentlichen Stellungnahme. Sie argumentierte, dass das existierende Verfahren Flexibilität bei der Aufnahme von Migranten ermögliche. Außerdem unterstütze Taiwan durch ein Taiwan-Hongkong Büro Hongkonger Bürger, welche sich in Taiwan niederlassen wollen. 

Taiwan verfügt nicht über ein formelles Asylrecht.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr