Außenministerium begrüßt Unterstützung der G7 für Taiwans WHO-Teilnahme

  • 06 May, 2021
Außenministerium begrüßt Unterstützung der G7 für Taiwans WHO-Teilnahme
Das Treffen der G7 Außenminister (Bild: AFP)

Taipei – 6. Mai 2021. Das Außenministerium begrüßt ein Kommuniqué der Außen- und Entwicklungsminister der G7 Nationen, das die Teilnahme Taiwans in der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt. Die Antwort des Außenministeriums am heutigen Donnerstag ist eine Reaktion auf die Abschlusserklärung des G7 Ministertreffens am gestrigen Mittwoch.

In der Abschlusserklärung unterstreichen die G7 Außenminister die Wichtigkeit inklusive Prozesse in internationalen Organisation. Taiwans Teilnahme an der Weltgesundheitsorganisation und Weltgesundheitsversammlung sei auch eine Möglichkeit, um das erfolgreiche Pandemiemanagement Taiwans mit anderen Partner zu teilen. Das Abschlusskommuniqué betont außerdem die Notwendigkeit von Frieden und Stabiltät in der Taiwanstraße.

Die Sprecherin des Außenministeriums Joanne Ou (歐江安) sagte: „Da die Weltgesundheitsversammlung diesen Monat abgehalten wird, ist die Unterstützung der G7 Außenminister besonders signifikant. Der Frieden in der Taiwanstraße war auch ein Fokus der gemeinsamen Erklärung der USA und Japans am 16. April diesen Jahres. Und nun haben auch die G7 Minister die Wichtigkeit von Stabilität und Frieden in der Taiwanstraße betont.“

Außenministeriumssprecherin Ou unterstrich, dass Taiwan mit den G7-Ländern gemeinsame Werte wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte teile. Das Außenministerium sagte, dass es die Zusammenarbeit mit den G7 im Bereich der globalen Gesundheit und der Aufrechterhaltung regionaler Stabilität stärken wolle.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr