Gesundheitsminister fordert Taiwans Aufnahme in die WHA

  • 05 May, 2021
Gesundheitsminister fordert Taiwans Aufnahme in die WHA
Gesundheitsminister Chen Shih Chung (Bild: CNA)

Taipei – 5. Mai 2021. Taiwans Gesundheitsminister Chen Shih-chung hat Taiwans Aufnahme in die Weltgesundheitsversammlung (WHA) gefordert.

Chen schrieb einen Kommentar in „The Diplomat“ mit dem Titel "Ob im Kampf gegen COVID-19 oder die nächste Pandemie, Taiwan kann helfen". Darin sagt Chen, dass Taiwan während der gesamten COVID-19-Pandemie wachsam geblieben sei, da es die Lehren aus dem SARS-Ausbruch 2003 gezogen habe. So habe Taiwan den Vorhersagen getrotzt, dass es aufgrund seiner Lage in der Nähe von China zu den am stärksten von COVID-19 betroffenen Ländern gehören würde.

Taiwan werde als verantwortungsbewusstes Mitglied der internationalen Gemeinschaft mit der WHO und globalen Gesundheitsführern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass alle Menschen ein gesundes Lebens- und Arbeitsumfeld haben, so Chen

Er forderte die WHO auf, die langjährigen Beiträge Taiwans zur globalen Gesundheit anzuerkennen und Taiwan die Teilnahme an allen WHO-Treffen, -Mechanismen und -Aktivitäten zu ermöglichen.

Die Weltgesundheitsversammlung ist das Entscheidungsgremium der WHO. Zwischen 2009 und 2016 durfte Taiwan als Beobachter an der jährlichen Sitzung der Versammlung teilnehmen. Seitdem wurde es jedoch aufgrund von chinesischem Druck an der Teilnahme gehindert.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr