Präsidentin stellt Vorgehen gehen "Jahrhundert-Trockenheit" vor

  • 03 May, 2021
Präsidentin stellt Vorgehen gehen
Präsidentin Tsai (2. von rechts) beim Besuch des Shihmen-Reservoirs (Bild: CNA)

Taipei – 3. Mai 2021. Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文) hat bei ihrem Besuch des Shihmen-Reservoirs die Maßnahmen der Regierung gegen die derzeitige Trockenheit vorgestellt. Auch eine Regenfront hatte letzte Woche nicht genug Wasser nach Taiwan gebracht, um die längste Dürrephase seit über 50 Jahren zu beenden.

Angesichts der derzeitigen Lage sei es wichtig, dass neue Wasserquellen erschlossen würden, so die Präsidentin. Außerdem müsse der Schlamm in den Wasserspeichern weiter ausgebaggert werden, um die Kapazitäten der Reservoire wieder zu erhöhen. Schließlich müsse die Infrastruktur für Wasserversorgung verbessert werden.

Das Wirtschaftsministerium wies sie dazu an, umfangreiche Pläne für die Wasserversorgung auszuarbeiten. Als Beispiele nannte Tsai etwa die Entsalzung von Meerwasser, die Nutzung von wiederaufbereitetem Wasser sowie die Verringerung von Lecks, durch die Leitungswasser verloren geht.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr