Pentagon überwacht chinesische Militärübung in Taiwans Nähe

  • 07 April, 2021
Chinesischer Flugzeugträger Liaoning (vorne) (Bild: CNA)

Taipei – 7. April 2021. Das US-Verteidigungsministerium wird die chinesischen Militärübungen in den Gewässern nahe Taiwan überwachen. Das erklärte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Dienstag in einer Pressekonferenz.

Kirby wollte Pekings Absicht, die Übung abzuhalten, nicht kommentieren, und er erklärte, dass Washingtons "Ein-China-Politik" unverändert bleibt. Kirby unterstrich aber auch, dass das Pentagon Taiwan weiterhin mit Verteidigungswaffen beliefern wird, um der Insel zu helfen, ihre Verteidigungsfähigkeiten zu stärken. Das Pentagon werde auch weiterhin die umliegende Region überwachen. 

Nach Angaben des japanischen Verteidigungsministeriums bewegten sich am vergangenen Samstag sechs chinesische Schiffe, darunter der Flugzeugträger Liaoning, auf den Pazifik zu.
Einen Tag später lief die Theodore Roosevelt Carrier Strike Group ebenfalls in das Südchinesische Meer ein, um Routineoperationen durchzuführen.

Kirby sagte, dass Washington weiterhin in internationalen Gewässern und im Luftraum in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht navigieren und operieren wird.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr