Taiwan bestätigt drei neue importierte Coronavirus-Fälle

  • 21 January, 2021
Taiwan bestätigt drei neue importierte Coronavirus-Fälle
Heute bestätigten die Behörden keine neuen Fälle im Zusammenhang mit Krankenhaus-Infektionsherd in Taoyuan (Bild: Epidemie-Kommandozentrum)

Taipei – 21. Januar 2021. Taiwans Behörden haben heute drei neue aus dem Ausland importierte Coronavirusfälle bestätigt. Zum ersten Mal seit fünf Tagen gab es heute dagegen keine Hinweise auf weitere einheimische Ansteckungsfälle.

Mit den drei neuen importierten Fällen ist die Gesamtzahl der bestätigten Fälle in Taiwan laut Epidemie-Kommandozentrum auf 874 angestiegen. Zu den Fällen von heute gehören unter anderem zwei Arbeitsmigranten aus den Philippinen, die zum Ende ihrer 14-tägigen Quarantäne positiv auf eine Ansteckung getestet wurden.

Beide Männer sind laut Behördenangaben bisher ohne Krankheitssymptome. Eine Ermittlung von Kontaktpersonen in den beiden Fällen sei nicht nötig, da beide Männer die gesamte Zeit seit ihrer Ankunft in Taiwan unter Quarantäne verbracht hätten.

Der dritte Fall, über den zunächst mehrere Medien berichtet hatten, betrifft einen Mann aus Dänemark, der aus Arbeitsgründen nach Taiwan kam. Der Mann habe bisher ebenfalls keine Symptome.

Unterdessen gab das Epidemie-Kommandozentrum heute keine neuen Fälle im Zusammenhang mit einem Infektionsherd im Taoyuan General Hospital bekannt. In der vergangenen Woche waren bereits zehn Ansteckungen bestätigt worden, in dessen Mittelpunkt ein Arzt des Krankenhauses steht, der Covid-19-Patienten behandelt hat.

Bis heute hat Taiwan 874 Covid-19-Coronavirusfälle bestätigt. Davon gelten mehr als 760 als importiert. 771 Patienten haben sich bisher wieder erholt, sieben sind gestorben und alle weiteren befinden sich derzeit noch in krankenhäuslicher Behandlung, so die Angaben der Behörde.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr