US-Beamter fordert WHO auf, Taiwan als Beobachter aufzunehmen

  • 20 January, 2021
US-Beamter fordert WHO auf, Taiwan als Beobachter aufzunehmen
Garrett Grigsby

Taipei – 20. Januar 2021. Der US-Beamte Garrett Grigsby hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) dazu aufgefordert, Taiwan als Beobachter aufzunehmen. Grigsby ist der Direktor des Büros für globale Angelegenheiten des US-Gesundheitsministeriums. Er sprach am Dienstag während einer virtuellen Sitzung des Exekutivrates der WHO.

Dieses Treffen ist Teil einer Reihe von Sitzungen, die vom 18. bis 26. Januar stattfinden und sich unter anderem mit Themen wie effektiver Krankheitsprävention und der Verteilung von Impfstoffen befassen.

Während einer Diskussion über COVID-19 und psychische Gesundheit sprach Grigsby über Taiwans Erfolg bei der Eindämmung von COVID-19 und seine Beiträge zum Kampf gegen die Krankheit. Grigsby sagte, Taiwans Erfolg zeige, wie man besser auf die Krankheit reagieren könne und forderte die Rückkehr Taiwans in die WHO als Beobachter.

Taiwan nahm von 2009 bis 2016 als Beobachter an dem Entscheidungsgremium der WHO, der Weltgesundheitsversammlung, teil. Nach dem Amtsantritt von Präsidentin Tsai Ing-wen im Mai 2016 wurde es jedoch aufgrund von chinesischem Druck von der Teilnahme ausgeschlossen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr