SpaceX bringt zwei taiwanische Satelliten ins All

  • 13 January, 2021
Minister für Wissenschaft und Technologie Wu Tsung-tsong. (Bild CNA)

Taipei – 13. Januar 2021. Das amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX wird am 21. Januar zwei in Taiwan hergestellte Satelliten in die Umlaufbahn bringen. Taiwans Minister für Wissenschaft und Technologie Wu Tsung-tsong (吳政忠) erklärte am Mittwoch, dass SpaceX die beiden Satelliten „Fliegendes Eichhörnchen“ (飛鼠) und „Jadeberg“ (玉山) ins All bringen werde.

Das „Fliegende Eichhörnchen“ wurde von der National Sun Yat-sen University entwickelt, um zu erforschen, wie Plasma in der Ionen-Sphäre der Erde Radiowellen beeinflusst, die für die Kommunikation in 5G-Netzwerken verwendet werden, so Wu.

Der „Jadeberg“ wurde vom Unternehmen TinFar Electronic Co. hergestellt, um den Schiffsverkehr zu überwachen.

Laut Wu spiegle der geplante Start das Engagement der Regierung wider, raumfahrtbezogene Bestrebungen zu unterstützen, sei es in Bezug auf wissenschaftliche Forschung, Talentförderung oder wirtschaftliche Vorteile in der schnell wachsenden Raumfahrtindustrie.

Wu sagte, in Zukunft werde die Regierung die Entwicklung von Satellitenkonstellationen im niedrigen Erdorbit zur Unterstützung von 5G- und Beyond 5G-Netzwerken priorisieren, um den wachsenden Bandbreitenanforderungen neuer Technologien gerecht zu werden.
Dazu habe die Regierung ein vierjähriges Projekt im Wert von 4 Mrd. NT$, umgerechnet 117 Mio. Euro gestartet, mit dem Ziel, im Jahr 2025 den ersten Kommunikationssatelliten zu starten, so Wu.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr