Präsidentin begrüßt neue Botschafterin aus Nicaragua

  • 26 October, 2020
Neue Botschafterin Nicaraguas Rivera (links) im Präsidialamt (Bild: CNA)

Taipei – 26. Oktober 2020. Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文) hat heute im Präsidialamt das Beglaubigungsschreiben der neuen Botschafterin von Nicaragua entgegen genommen. Zugleich hieß sie Mirna Mariela Rivera Andino als neue Botschafterin Nicaraguas in der Republik China (Taiwan) willkommen.

Die Präsidentin hob Rivera als Beispiel für den Einfluss von Taiwans Stipendienprogramm (Taiwan Scholarship Program) hervor. Seit ihrer Einführung im Jahr 2004 sind die Stipendien laut Tsai bereits mehr als 10.000 ausländischen Studierenden zugute gekommen, darunter auch Rivera.

„Mit dem Taiwan Scholarship Program hoffen wir, dass die nächste Generation der jungen Leute aus verbündeten Ländern nach Taiwan kommt, um zu studieren und um Taiwan besser kennenzulernen. Dadurch werden sie zu einer Brücke für den bilateralen Austausch. Botschafterin Rivera ist der beste Beweis für die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern und sie wird dazu beitragen, dass diese Zusammenarbeit in Zukunft noch mehr Früchte trägt.“

Die Präsidentin erwähnte auch die engen Handelsbeziehungen zwischen Taiwan und Nicaragua. Außerdem dankte sie Nicaragua dafür, bei der kürzlich zu Ende gegangenen Generalversammlung der Vereinten Nationen für Taiwan das Wort ergriffen zu haben.

Rivera übermittelte ihrerseits herzliche Grüße des nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega an Tsai. Für Nicaragua sei Taiwan nicht nur ein Partner für die Zusammenarbeit, sondern mehr wie ein enger Freund, so die neue Botschafterin.

Nicaragua ist eines von neun Ländern in der Region Lateinamerika und der Karibik, die diplomatische Beziehungen zur Republik China (Taiwan) unterhalten.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr