Kostenlose Grippeschutzimpfung für 50 bis 64-Jährige ausgesetzt

  • 16 October, 2020
Große Impfbereitschaft in diesem Jahr (Foto: CNA)

Taipei – 16.10.2020 – Ab morgen erhalten 50 bis 64-Jährige keine kostenlosen Grippeschutzimpfungen mehr. Diese Ankündigung machte das Gesundheitsministerium heute.

Gemäß dem Gesundheitsministerium soll damit gesichert werden, dass genug Impfdosen für die Bevölkerungsgruppen mit höherem Risiko erhältlich sind.

Das diesjährige Programm der kostenlosen Grippeschutzimpfung begann am 5. Oktober. Insgesamt stehen 6 Millionen kostenlose Impfdosen für Risikogruppen zur Verfügung. Bisher konnten sich Kinder und Jugendliche zwischen 6 Monaten bis zum Oberschulalter kostenlos gegen Grippe impfen lassen, sowie über 50-Jährige. Außerdem Menschen mit chronischen oder schweren Krankheiten und Verletzungen, Schwangere, Eltern von Kindern unter 6 Monaten und Menschen in Risikoberufen.

Da die Nachfrage nach Grippeschutzimpfungen in diesem Jahr besonders hoch ist, sollen zuerst die Bevölkerungsgruppen mit den höchsten Risiken geimpft werden. Die kostenlosen Schutzimpfungen für die Bevölkerungsgruppe der 50 bis 64-Jährigen ohne chronische Erkrankungen wird ab morgen ausgesetzt, so Gesundheitsminister Chen Shih-chung (陳時中) heute.

Bis Mittwoch wurden bereits 2,736 Millionen Dosen Impfstoff verabreicht. Das sind 45 Prozent des gesamten Vorrats für das kostenlose Impfprogramm.

Gemäß dem Epidemie-Kommandozentrum sind außer den 6 Millionen kostenlosen Impfdosen für Risikogruppen weitere 1,15 Millionen für Selbstzahler erhältlich. Man bemühe sich, mehr Grippeschutzimpfstoffe zu kaufen. Es könnte jedoch angesichts der hohen weltweiten Nachfrage aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht so einfach sein, kurzfristig weitere Impfstoffe zu erhalten, so das Epidemie-Kommandozentrum.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr