Gesundheitsminister: Taiwan wird keinen chinesischen COVID-19-Impfstoff einführen

  • 14 October, 2020
Bild: CNA

Taipei – 14. Oktober 2020. Gesundheitsminister Chen Shih-chung sagte am Mittwoch, Taiwan werde keinen in China hergestellten COVID-19-Impfstoff importieren. Damit reagierte Chen auf Zweifel zur deutschen Firma BioNTech. Das taiwanische Unternehmen TTY Biopharm hatte am Montag erklärt, dass es die Vertriebsrechte für einen COVID-19-Impfstoff der deutschen Firma BioNTech besitze. 

Einige Medien berichten jedoch, dass BioNTech mit der chinesischen Firma Fosun Pharma zusammengearbeitet hat. Daraufhin gab TTY Biopharm am Dienstag eine Erklärung ab, in der es hieß, dass BioNTech ein deutsches Unternehmen sei, das nur zu 0,7% in chinesischer Hand sei. 

Das taiwanische Epidemie-Kommandozentrum erklärte dazu, dass Fosun Pharma die Vertriebsrechte von BioNTech für Asien besitzt, was erklären könnte, warum es Anteile an dem Unternehmen besitze. Der Impfstoff des Unternehmens stamme jedoch nicht aus China. 

Am Mittwoch sagte Gesundheitsminister Chen Shih-chung vor dem Parlament, dass TTY Biopharm die Beziehung zwischen BioNTech und Fosun Pharma klären müsse.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr