CECC nennt die Gründe für die Ablehnung des Besuchs der Wiener Philharmoniker

  • 13 October, 2020
Live-Übertragung des Silvesterkonzerts der Wiener Philharmoniker in Kaohsiung, 2018. (Bild: CNA)

Taipei – 13. Oktober 2020. Ein Auftritt der weltberühmten Wiener Philharmoniker in Taiwan wurde nicht genehmigt, da das Orchester nur eine begrenzte Anzahl von Tagen in Quarantäne wünschte. Das erklärte der Sprecher des Epidemie- Kommandozentrums (CECC) Chuang Jen-hsiang (莊人祥) am Montag. Außerdem sei mit einer Personenzahl von über 100 liegen zu rechnen gewesen, und die Wiener Philharmoniker hätten geplant, mehrere Orte zu bereisen, führe Chuang aus.

Laut einem von den lokalen Medien veröffentlichten Reiseplan hatte das Orchester geplant, am 25. Oktober in Taiwan anzukommen und dann nach Kaohsiung weiterzureisen. Dort wollte es nur drei Tage lang in Quarantäne bleiben, bevor es seinen ersten Auftritt haben sollte.
Danach hatte das Orchester geplant, für drei Auftritte nach Taipeh zu reisen, bevor es am 2. November nach Japan abreisen wollte.

Die geplante Quarantänezeit sei relativ kurz und die Reiseroute ziemlich komplex. Es wäre schwierig gewesen, die Bemühungen zur Krankheitsprävention ohne Vorbehalt umzusetzen, so Chuang.

Doch obwohl der Antrag auf einen Auftritt der Wiener Philharmoniker in Taiwan ursprünglich am 22. September von der CECC abgelehnt worden war, wurde diese Entscheidung erst am 9. Oktober in einer Pressemitteilung des Kulturministeriums (MOC) bekannt gegeben.
Gegenwärtig gebe es keine Reiseblase für kulturelle oder darstellende Künste, und alle Anträge auf Verkürzung der Quarantäne werden von Fall zu Fall geprüft, sagte Yang Ching-hui (楊靖慧), stellvertretende Leiterin der CECC-Abteilung für kommunale Epidemieprävention.
Falls genehmigt, betrage die kürzeste Quarantänezeit sieben Tage, sagte Yang.

Jegliche Verkürzung der Quarantänezeit würde voraussetzen, dass das Kulturministerium die notwendigen Arbeitskräfte zur Verfügung stelle, um das Orchester zu betreuen und sicherzustellen, dass die Standards der Krankheitsprävention eingehalten werden, führte Yang aus.

Das Außenministerium hatte 55 Personen zur Unterstützung einer hochrangigen 89-köpfigen Delegation aus der Tschechischen Republik unter der Leitung von Parlamentspräsident Miloš Vystrčil zur Verfügung gestellt, die Anfang September Taiwan besucht hattee.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr