Epidemie-Kommandozentrum: Keine Hindernisse bei Impfstoff-Initiative COVAX

  • 09 October, 2020
Der Sprecher des Epidemie-Kommandozentrums Chuang Jen-hsiang bei der Pressekonferenz (Foto: CNA)

Taipei – 9.10.2020 – Chinas Beitritt zur globalen Impfstoff-Initiative COVAX hat gemäß Taiwans Epidemie-Kommandozentrum bisher keine Auswirkungen auf Taiwan. Gemäß dem Sprecher des Epidemie-Kommandozentrums, Chuang Jen-hsiang (莊人祥), erfolge Taiwans Teilnahme nach den gewöhnlichen Verfahren. Bisher sei man auf keine Hindernisse gestoßen.

China hat heute bekanntgegeben, gestern ein Abkommen mit der Impfallianz Gavi zum Beitritt zur globalen Impfstoff-Initiative COVAX unterzeichnet zu haben. China ist die größte Wirtschaft, die Unterstützung für die globale Impfstoff-Initiative COVAX zugesagt hat.

Taiwan hat gemäß dem Epidemie-Kommandozentrum bereits am 18. September ein Abkommen zur Beteiligung an der globalen Impfstoff-Initiative COVAX unterzeichnet. Bisher sei man auf keine Hindernisse gestoßen

Ziel der globalen COVAX-Initiative unter Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Impfallianz Gavi und der Koalititon für Innovationen in der Epidemievorbeugung (CEPI) ist es, die Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen gegen COVID-19 voranzutreiben und eine faire Verteilung von zukünftigen Impfstoffen zu ermöglichen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr