Taiwan verzeichnet zwei neue COVID-19-Fälle

  • 07 October, 2020
Gesundheitsminister Chen Shih-chung (陳時中) (Bild: CNA)

Taipeh – 07. Oktober 2020. Taiwan verzeichnete am Mittwoch zwei neue importierte Fälle von COVID-19. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der COVID-19-Fälle, die Taiwan bisher zu verzeichnet hatte, auf 523.

Eine Patientin ist eine Taiwanerin, die am 4. Oktober nach rund einem Jahr Arbeit in Irland nach Taiwan zurückgekehrt ist. Sie zeigte bei ihrer Ankunft in Taiwan keine Symptome und ging direkt in Hausquarantäne. Am 5. Oktober entwickelte sie Fieber und andere Symptome von COVID-19. Ein COVID-19-Test kam am Mittwoch positiv zurück.

Bei dem anderen neuen Patienten handelt es sich um einen indischen Staatsangehörigen, der aus beruflichen Gründen in Taiwan lebt. Er wurde drei Tage vor seiner Abreise nach Taiwan negativ auf COVID-19 getestet.
Bei seiner Ankunft am 9. September zeigte er keine Symptome. Während seiner zweiwöchigen Quarantäne und mehrerer zusätzlicher Tage, die er zur Überwachung seines Gesundheitszustands in einem Hotel verbrachte, zeigte er keine Symptome. Aus arbeitsbedingten Gründen wurde er dann jedoch am 5. Oktober einem weiteren COVID-19-Test unterzogen. Dieser Test kam am Mittwoch positiv zurück.

Bis heute wurden in Taiwan 523 Fälle von COVID-19 registriert, von denen 431 als importiert eingestuft wurden. Insgesamt haben sich 486 erholt, sieben sind gestorben, und 30 befinden sich im Krankenhaus. Das letzte Mal, dass Taiwan eine lokale Infektion zu verzeichnen hatte, war am 12. April.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr