Präsidentin: Chinas Provokationen gefährden den regionalen Frieden

  • 22 September, 2020
Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文) am Dienstag bei der Inspektion einer Luftwaffeneinheit auf der vorgelagerten Insel Penghu. (Bild: CNA)

Taipeh – 22. September 2020. Chinas Provokationen hätten den regionalen Frieden gefährdet. Das erklärte Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文) am Dienstag bei der Inspektion einer Luftwaffeneinheit auf der vorgelagerten Insel Penghu. Tsai nahm damit Bezug auf die militärische Aggression Chinas in den vergangenen Wochen. 

Nach Angaben des Luftwaffenkommandos sind chinesische Militärflugzeuge seit dem 17. September viermal in Taiwans Luftverteidigungsraum eingedrungen. Die taiwanische Luftwaffe habe die Bewegungen Chinas genau beobachtet und Kampfflugzeuge zur Bewältigung dieser Übergriffe entsandt. 

Präsident Tsai sagte, sie habe Vertrauen in die gut ausgebildete Luftwaffe des Landes. Tsai sagte auch, als Oberbefehlshaberin wolle sie der Öffentlichkeit versichern, dass das Militär fähig und entschlossen sei, die Insel zu verteidigen und den regionalen Frieden aufrechtzuerhalten.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr