Zwei neue Covid-19-Fälle bringen Gesamtzahl auf 509

  • 21 September, 2020
Behördensprecher Chuang Jen-hsiang (Bild: CNA)

Taipei – 21. September 2020. Das Epidemie-Kommandozentrum hat heute zwei neue Ansteckungen mit dem Covid-19-Coronavirus bestätigt. Bei den beiden Fällen handelt es sich um Taiwaner, die vergangene Woche aus Südostasien zurückgereist waren. Damit stieg die Gesamtzahl von Fällen in Taiwan seit Beginn der Pandemie auf 509. 

Auf einer Pressekonferenz in Taipei sagte Behördensprecher Chuang Jen-hsiang (莊人祥), dass es sich bei einem der Fälle um einen Mann über 20 Jahre handle, der im Juni aus Arbeitsgründen nach Indonesien gereist sei. Dort habe er Krankheitssymptome entwickelt, bevor er am 19. September nach Taiwan zurückgekommen sei.

Bei dem anderen Fall handle es sich um einen Mann über 30 Jahre, der im April aus geschäftlichen Gründen nach Myanmar gereist sei. Bei seiner Rückkehr nach Taiwan am 17. September habe der Mann noch keine Symptome gezeigt. Beide Patienten seien zur Isolation in örtliche Krankenhäuser eingeliefert worden.

Über die Kontaktverfolgung habe man zudem festgestellt, dass sich einer der Männer auf dem gleichen Flug befand wie ein positiver Fall von Samstag. Sechszehn weitere Personen des Flugs befänden sich in Isolation. Chuang sagte, dass es in jüngerer Zeit sowohl in Myanmar als auch in Indonesien einen Anstieg von Fällen gegeben habe.

Bis heute wurden in Taiwan 509 Fälle von Ansteckungen mit dem Covid-19-Coronavirus bestätigt. Davon gelten 417 als importiert. Laut Behördenangaben haben sich 479 Patienten erholt und sieben sind gestorben. 23 Personen befinden sich demnach noch in krankenhäuslicher Behandlung.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr