Premierminister: Regierung schützt Arbeiterrenten

  • 18 September, 2020
Arbeiterrechtsgruppen protestierten am Dienstag vor dem Arbeitsministerium gegen Rentenreformpläne (Foto: RTI)

Taipei – 19.7.2020 – Gemäß Premierminister Su Tseng-chang (蘇貞昌) übernimmt die Regierung die Verantwortung für die Stabilität der Arbeiterversicherung.

Laut Medienberichten soll das Arbeitsministerium eine Reform der Arbeiterrentenversicherung planen. Dies hat zu Unruhe und Protesten geführt. Das Arbeitsministerium hat gestern jedoch angegeben, es gebe keine konkreten Zeitpläne für eine Reform der Arbeiterrentenversicherung. Es müsse zuerst ein gesellschaftlicher Konsens dazu gefunden werden.

Premierminister Su Tseng-chang sagte heute im Parlament auf Fragen von Reportern: “Arbeitnehmer leisten einen großen Beitrag für das Land. Die Regierung schätzt die Arbeiterschaft sehr, ist ihr sehr dankbar und sorgt sich um sie. Die Regierung wird mit Sicherheit die Verantwortung für die Arbeiterversicherung tragen. Die Arbeitnehmer können ganz beruhigt sein. Solange die Regierung nicht zusammenbricht, wird auch die Arbeiterversicherung nicht zusammenbrechen”, so der Premierminister.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr