Reisende dürfen 250 Gesichtsmasken bei Einreise in Taiwan mitbringen

  • 16 September, 2020
Bild: CNA

Taipeh – 16. September 2020. Reisende, die bei ihrer Ankunft in Taiwan nicht mehr als 250 medizinische oder nicht-medizinische Gesichtsmasken mitbringen, müssen diese nicht beim Zoll anmelden oder eine Einfuhrgenehmigung vorlegen. Dies erklärte Taiwans Wirtschaftsministerin Wang Mei-hua (王美花) am Mittwoch.

Ab dem 16. September werden Gesichtsmasken in eine Liste von Waren aufgenommen, die Importkontrollen unterliegen, aber kleine Mengen von bis zu 250 Masken werden von diesen Kontrollen ausgenommen, so eine Mitteilung des Außenhandelsamtes (BOFT) des Wirtschaftsministeriums.

Wang sagte, die Entscheidung sei am Mittwoch nach Rücksprache mit der taiwanischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde getroffen worden. Die hatte zuvor von Passagieren, die Gesichtsmasken in medizinischer Qualität mitbringen, eine Genehmigung für medizinische Geräte verlangt, unabhängig von der Menge.

Da Zollbeamte jedoch Schwierigkeiten haben könnten, Masken medizinischer Qualität von nicht-medizinischen zu unterscheiden, wurde die Entscheidung getroffen, eine kleine Menge zuzulassen, ohne sie deklarieren zu müssen, sagte Wang.

Außerdem werden Importeure von chirurgischen Masken oder Gesichtsmasken aufgrund der Anweisungen des Außenhandelsamtes über importierte Masken nun verpflichtet sein, eine Einfuhrgenehmigung zu beantragen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr