Frau aus den Philippinen testet positiv auf Covid-19-Coronavirus

  • 14 September, 2020
Behördensprecher Chuang Jen-hsiang (Bild: CNA)

Taipei – 14. September 2020. Eine Frau aus den Philippinen, die aus Arbeitsgründen nach Taiwan gekommen ist, ist heute positiv auf eine Ansteckung mit dem Covid-19-Coronavirus getestet worden. Damit ist die Gesamtzahl der Fälle in Taiwan laut Epidemie-Kommandozentrum auf 499 gestiegen.

Bei der Patientin handelt es sich um eine Frau über 20 Jahren, die bei ihrer Einreise nach Taiwan am 10. September auf eine Ansteckung mit dem Covid-19-Coronavirus getestet wurde. Dem Sprecher des Epidemie-Kommandozentrums Chuang Jen-hsiang (莊人祥) zufolge kam der Test heute positiv zurück.

Die Frau sei bereits von einer staatlich benannten Quarantäneeinrichtung zur Behandlung in ein Krankenhaus geliefert worden, so Chuang weiter. Bei ihrer Einreise habe die Frau keine Symptome gehabt. Auch gebe es keine Hinweise darauf, dass sie sich in den Philippinen in ärztliche Behandlung gegeben habe. Taiwan testet alle Einreisende aus den Philippinen auf eine Ansteckung.

Vor ihrer Einreise in Taiwan hatte die Frau laut Epidemie-Kommandozentrum Kontakt mit zehn weiteren Personen, die ebenfalls aus Arbeitsgründen bald nach Taiwan einreisen wollen. Man versuche, die Betroffenen ausfindig zu machen und sie zu ihren Einreiseplanungen zu befragen, so die Behörde.

Seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat Taiwan einschließlich des heutigen Falls 499 Ansteckungen verzeichnet. Davon gelten 407 als importiert. Bis heute haben sich 476 Patienten wieder erholt, sieben sind gestorben. Die übrigen 16 befinden sich laut Behördenangaben noch in krankenhäuslicher Behandlung.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr