Gesundheitsminister: Taiwan bestellt möglicherweise COVID-19-Impfstoffe aus dem Ausland

  • 09 September, 2020
Gesundheitsminister Chen Shih-chung (Bild: CNA)

Taipeh – 9. September 2020. Taiwans Humanversuche mit COVID-19-Impfstoffen wurden ausgesetzt, nachdem bei einigen Probanden unerwünschte Reaktionen aufgetreten waren. Die Versuche am Menschen hatten Mitte August begonnen und wurden mit AstraZeneca von der Universität Oxford durchgeführt.

Am Mittwoch sprach Gesundheitsminister Chen Shih-chung während der wöchentlichen Pressekonferenz des Zentralen Epidemie-Kommandozentrusm über Taiwans Plan für Impfstoffe. Er sagte, dass Taiwan daran arbeite, das Recht zur Herstellung von Impfstoffen von Partnerfirmen zu erhalten, aber in der ersten Phase werde man stattdessen wahrscheinlich Impfstoffe aus Übersee bestellen. Denn um das Rechts zu erhalten, Impfstoffe dieser Firmen zu produzieren, werde eine Menge benötigt, die weit über Taiwans Bedarf hinausgeht. 

Chen sagte, dass Taiwan zwar die Vorbestellung von Impfstoffen plane, aber auch weiter daran arbeite, seine eigenen Impfstoffe herzustellen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr