Kulturminister: Ziel einer internationalen Medienplattform unverändert

  • 31 July, 2020
Kulturminister Lee Yung-te besucht eine Ausstellung (Foto: RTI)

Taipei – 31.7.2020 – Das Ziel, eine internationale Medienplattform einzurichten, bleibt gemäß dem Kulturminister unverändert.

Das Kulturministerium hatte einen entsprechenden Auftrag an den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Public Television Service (PTS) nach Kontroversen vorerst zurückgezogen. Kulturminister Lee Yung-te (李永得) sagte heute bei der Besichtigung einer Ausstellung zu Medien: "Es gibt keinen offiziellen Vertrag mit PTS. Diese Phase wurde noch gar nicht erreicht. Deshalb ist es jetzt nicht so kompliziert. Natürlich muss ich zugeben, dass die Zeit sehr knapp wird. Diese Angelegenheit hat auch Einfluss auf den Zeitplan. Doch unser Ziel bleibt unverändert, die internationale Medienplattform am 1. Januar 2021 zu eröffnen."

Gemäß dem ursprünglichen Plan soll die internationale Medienplattform von PTS produzierte englischsprachige Videos und Medieninhalte mit Taiwanbezug bieten. Damit soll die Welt mehr Informationen über Taiwan erhalten.

Der Plan war vom Vorstand von PTS genehmigt worden. Nach Kontroversen über mögliche Einflüsse der Regierung auf PTS und mangelnde Transparenz hinsichtlich dieses Vorhabens wurde der Plan vorerst zurückgenommen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr