Twin-City-Forum zwischen Taipei und Shanghai als Videokonferenz geplant

  • 08 July, 2020
Taipeis Bürgermeister spricht sich für Dialog aus

Für das jährliche Twin-City-Forum zwischen Shanghai und Taipei wird angesichts der COVID-19-Pandemie in diesem Jahr das Format der Videokonferenz als vorteilhaft betrachtet. Dies kündigte der Taipeier Bürgermeister Ko Wen-je (柯文哲) am heutigen Mittwoch an.

Probleme bereitet allerdings die Übertragung, da Taiwan nicht Huawei und China nicht Google benutzen kann. Über den Zeitpunkt der Durchführung wird noch gesprochen. Das Hongkonger Sicherheitsgesetz habe zudem enormen Druck auf seine Verwaltung aufgebaut, teilte Bürgermeister Ko mit. Teils werfe man ihm eine zu China-freundliche Haltung vor. Trotz der politischen Differenzen zu beiden Seiten der Taiwanstraße sei es wichtig, den Austausch fortzuführen um guten Willen aufzubauen, sagte Ko.

Angesichts der engen wirtschaftlichen Beziehungen sei eine Beibehaltung des bilateralen Ausstausches für beide Seiten von Vorteil.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr