Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung können ohne COVID-19-Test nach Taiwan einreisen

  • 03 July, 2020
Chuang Jen-hsiang bei der Pressekonferenz des Epidemie-Kommandozentrums (Bild: YouTube)

Taipei – 3.7.2020 – Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung für Taiwan müssen zur Einreise keinen negativen COVID-19-Test mehr vorweisen. Dies gab der Sprecher der Epidemie-Kommandozentums in der heutigen Pressekonferenz bekannt.

Taiwanische Bürger müssten keinen negativen COVID-19 Test vorweisen, wenn sie aus dem Ausland zurückkehrten. Das gleiche sollte für Ausländer mit Aufentahltsstatus in Taiwan gelten, so der Sprecher des Epidemie-Kommandozentrums Chuang Jen-hsiang (莊人祥): "In manchen Ländern ist es nicht einfach, einen Test zu machen. Außerdem konnten Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung in Taiwan auch nach dem 19. März schon weiter nach Taiwan einreisen. Wir haben diese Angelegenheit diskutiert und beschlossen, dass sie wie taiwanische Bürger behandelt werden sollen. Dies tritt am 4. Juli um Null Uhr in Kraft."

Taiwan hat erst kürzlich die Einreisesperren für Ausländer gelockert. Nun können Ausländer für bestimmte Zwecke eine Einreise beantragen, darunter für Geschäftsreisen, Austauschprogramme, Praktika, Familienbesuche oder Teilnahme an Konferezen oder Messen.  

Das Epidemie-Kommandozentrum hatte ursprünglich am 24. Juni bekannt gegeben, dass Ausländer vor der Einreise nach Taiwan einen negativen COVID-19-Test vorlegen müssen. Dies gelte auch für Ausländer mit Aufenthaltsstatus. Ausländische Diplomaten, Studenten, Arbeitsmigranten, wegen eines Notfalls Einreisende und Schiffsbesatzungen wurden von der zwingenden Vorlage eines negativen COVID-19-Tests ausgenommen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr