Außenministerium: Zusammenarbeit mit Somaliland “von gegenseitigem Nutzen”

  • 02 July, 2020
Sprecherin des Außenministeriums Joanne Ou (Bild: Außenministerium)

Taipei, 02.07.2020 - Das Außenministerium hat heute die beiderseitigen Vorteile in der Zusammenarbeit mit der ostafrikanischen Republik Somaliland betont.

Gestern hatte das Ministerium bekannt gegeben, dass die de facto autonome Republik im nördlichen Staatsgebiet Somalias ein Vertretungsbüro in Taiwan eröffnen werde. Auch Taiwan werde eine Vertretung in Somaliland einrichten. Offizielle diplomatische Beziehungen werden derzeit nicht angestrebt.

Außenministeriumssprecherin Joanne Ou (歐江安) betonte heute, dass die Ausweitung der Zusammenarbeit auf den von beiden Ländern geteilten Werten von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten basiere. 

Taiwan hatte Somaliland im Zuge der Coronakrise Mundschutze und medizinische Ausrüstung geschenkt. Auch 300 Tonnen Reis hatte Taiwan als Katastrophenhilfe nach der Heuschreckenplage in die ostafrikanische Republik geschickt. Ou verwies im Gegenzug auf Somalilands natürliche Ressourcen in den Bereichen Bergbau und Fischerei als Chancen für taiwanische Investoren.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr