Moody’s rechnet für 2021 mit schneller wirtschaftlicher Erholung

  • 01 July, 2020
Schnell runter und schnell wieder rauf

Das Wirtschaftswachstum Taiwans soll in diesem Jahr laut Einschätzung der Ratingagentur Moody’s in Folge der Virenpandemie deutlich auf 0,2% abfallen. Taiwans Wirtschaft profitiere aber von der anhaltenden Investitionstätigkeit taiwanischer Auslandsunternehmen und der einsetzenden Erholung im Elektroniksektor. Nach einem schnellen Abfall rechnet man mit einem schnellen Anstieg. Für das nächste Jahr geht man von einer Erholung des Wirtschaftswachstums auf 3,7% aus.

Zwar liege der Schwachpunkt von Taiwans Wirtschaft in seiner Abhängigkeit von der Exportnachfrage, doch seien der institutionelle Rahmen sowie finanzielle und externe Unterstützung ausreichend, um solch externen Schocks wie einer Epidemie zu widerstehen.

Taiwans offene Wirtschaft und die enge Verknüpfung der globalen Elektroniklieferkette mit China mache das Land anfällig bei einem Handelskrieg zwischen den USA und China. Gleichzeitig profitiere man aber von seiner Wettbewerbsfähigkeit und der Verlagerung der Handelsströme. Im Falle einer weiteren Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit durch die Regierung, weiterer Wachstum anregender Reformen und verbesserten Beziehungen mit China könnte Taiwans Kreditwürdigkeit erhöht werden. Zur Zeit werden Taiwans langfristige Anleihen mit einem geringen Kreditrisiko, mit der Stufe Aa3 bewertet.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr