Erste ausländische Studierende kommen nach Taiwan zurück

  • 26 June, 2020
Sonderschalter für Studierende aus dem Ausland im Flughafen Taoyuan (Foto: Bildungsministerium)

Taipei – 26.6.2020 – Nach Lockerung der Einreisesperre wegen COVID-19 sind heute die ersten Studenten aus Hongkong in Taiwan eingetroffen.

Taiwan hat den Einreisestopp wegen der COVID-19-Pandemie für ausländische Studierende aus 11 Ländern und Regionen gelockert. Gemäß dem Bildungsministerium erhielten bereits 62 Studenten und Studentinnen aus 14 Hochschulen Einreisegenehmigungen, davon 36 aus Hongkong und 26 aus Macau. Acht sind schon heute in Taiwan eingetroffen. Weitere werden ab Sonntag nach und nach in Taiwan erwartet.

Die Studierenden müssen nach ihrer Ankunft in Taiwan eine 14-tägige Quarantäne einhalten. Bildungsminister Pan Wen-chung (潘文忠) sagte über die Epidemiepräventionsmaßnahmen: „Wir müssen bei der Einreisekontrolle am Flughafen beginnen, wir richten einen Sonderschalter nur für ausländische Studierende ein, anschließend werden sie mit Verkehrsmitteln im Rahmen des Epidemie-Präventionssystem abgeholt und zu ihren Quarantäneunterkünften gebracht."

Die erste Phase der Lockerung gilt für Studenten und Studentinnen aus 11 Ländern und Territorien, die vor ihrem Hochschulabschluss stehen. Das sind Studierende aus Vietnam, Hongkong, Macau, Thailand, Palau, Neuseeland, Brunei, Fidschi, Australien, der Mongolei und Butan.

Das Epidemie-Kommandozentrum nimmt alle zwei Wochen eine Einschätzung und Anpassung der Länderliste vor.  

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr